Klick auf eins der Felder 

Kleine Stadt Lassan

Lassan liegt am Achterwasser, oder genauer: am Peenestrom. Die Peene fließt, von Anklam kommend, zwischen Usedom und dem Festland her in die Ostsee, die sie bei Peenemünde erreicht. Dabei bildet sie große und kleine Buchten, zum Beispiel die Lassaner Bucht oder das Achterwasser, das Lassan genau gegenüber liegt.

LASSAN ist eine klitzekleine Stadt (etwa 1600 Einwohner) und umfasst in der Altstadt drei größere Straßen.
Als Hafen der Hansestadt Anklam hatte sie im Laufe der Jahrhunderte einige Bedeutung.  Stadtrecht hat sie seit mehr als 700 Jahren, ihre Gestalt hat sich wenig gewandelt. Noch ist sie ein bisschen verschlafen und  erwacht erst seit ein paar Jahren wieder aus ihrem Dornröschenschlaf.
Die ganze Stadt steht mehr oder weniger unter Denkmalschutz und die Bewohner erkennen mehr und mehr, welches Kleinod ihre Fischer-,  Handwerker- und Ackerbürgerstadt darstellt.  Immer mehr Häuser werden aufwändig renoviert und geben dem Ort sein altes schönes Gesicht wieder.
Viel bleibt aber noch zu tun und mancher Euro ist noch zu investieren.

Ausschnitt aus dem Stadtplan von Lassan:

Lassan ist zwar klein wie ein Dorf, hat aber an Läden alles, was es für den Alltag braucht:
Drei kleine Supermärkte, zwei mit einer ordentlichen Fleischabteilung, eine Bäckerei - “Lassaner Backwaren” - , eine Apotheke, zwei Banken (Sparkasse und Volksbank) und natürlich die Fischer, denen Sie ihren Fang am Vormittag direkt aus dem Boot abkaufen können. Auch eine Autowerkstatt ist im Ort. Drei Arztpraxen - Frau Gums, Dipl. Med. Weihs und Meinert und eine Zahnärztin stehen im Krankheitsfall zur Verfügung. Diverse Gaststätten - “Peenestrom-Café”, “Hofschenke”, “Campertreff” und natürlich die “Ackerbürgerei” - sichern die gastronomische Grundversorgung. Dienstags ist neben dem Rathaus ein kleiner Wochenmarkt, auf dem auch ein Fischhändler steht.

Fisch kann man, wie gesagt, ganz frisch bei den Fischern unten am Fischerhafen kaufen, die im
Sommer schon gegen 9.30 Uhr zurückkommen. Manchmal muss man etwas Geduld haben.
Vor allem aber muss man bereit und in der Lage sein, den frisch gefangenen Fisch selbst zu schuppen, auszunehmen und küchenfertig zu machen.  -  Will man küchenfertigen Fisch kaufen, bleibt nur der Marktstand am Dienstag oder eine Fahrt nach Hohendorf (Richtung Wolgast), wo man beim gut sortierten Fischhändler “Birnbaum und Kruse” einkaufen kann - dort gibt es auch allerlei Räucherfisch und eingelegte Spezialitäten in Aspik oder in diversen Marinaden .

Lassan liegt auf einem langgezogenen flachen Hügel, der sich zum Wasser herunter zieht. an beiden Seiten dieses Hügels fließen Bäche.

St. Johannis überragt die Stadt und bietet aus jeder Himmelsrichtung gute Orientierung

                        

Blick von St. Johannis über die Lange Straße auf den Peenestrom und Usedom

 

Der Lassaner Winkel ( www.lassaner-winkel.de ) bietet inzwischen eine ganze Reihe neuer Angebote, die in den letzten Jahren hinzu gekommen sind und für Kurzweil in den Ferien sorgen:

In Papendorf wird seit einigen Jahren der Duft- und Tastgarten betrieben, der schöne Angebote macht ( in der “Ackerbürgerei” erfragen! oder die website besuchen: www.mirabellev.de );

auch die Initiative Kräutergarten Pommerland e.G. lohnt vielleicht für Sie einen Besuch - auch hier fragt man am besten in der Ackerbürgerei oder besucht die website: www.kraeutergarten-pommerland.de ;

in Klein-Jasedow - gut mit dem Rad zu erreichen  - bietet die Europäische Akademie der heilenden Künste Konzerte, Kurse und Anderes an - Auskunft geben die Wirtsleute der Ackerbürgerei oder die website: www. eaha.org ;

die Ackerbürgerei bietet selbst z.B. Kräuterwanderungen und Kräuter-Kochkurse an oder Pilz-Sammeln unter fachkundiger Beratung; auch Stadtführungen und eine Besichtigung von Kirche und Kirchturm lassen sich hier abrufen   -  Auskunft geben ...(Sie wissen schon) oder auch die website : www.ackerbuergerei.de ;

im Herrenhaus in Libnow, an der Straße von Murchin nach Usedom, ca.1 km vor Pinnow auf der linken Seite, werden seit einiger Zeit sehr schöne Konzerte angeboten und tolle Ausstellungen gezeigt. Außerdem gibt es ein sehr qualifiziertes Kursprogramm für Leute, die Malen, Bildhauern, Zeichnen oder eine sonstwie künstlerisch-kreative Urlaubszeit verbringen wollen (website: www.artedeposito.de );  direkt dabei gibt es auch einen Bio-Laden mit Imbiss.

Mal- und Zeichenkurse bietet auch die Berliner Künstlerin Ulrike Seidenschnur an, die den Sommer in Lassan verbringt. Sie erreichen sie telefonisch unter 0178 255 23 28 oder unter ulrike.seidenschnur@online.de

Auch der Brennesselhof in Wangelkow bietet Manches, das Kindern und Erwachsenen Spaß macht, zum Beispiel im Sommer das Heu-Kino! (website: www.brennesselhof.de ) ;

All diese und noch eine ganze Menge weiterer Angebote finden Sie im Faltblatt “Kräuter, Kunst und Himmelsaugen” das jährlich neu erscheint und die ganze Programmvielfalt der verschiedenen Initiativen vor Ihnen ausbreitet. Mittlerweile hat der Lassaner Winkel den Ruf weg, eine besonders kreative Ecke Ostvorpommerns zu sein! Kunst-workshops, Wellness-Angebote, Konzerte und Kinder-Mitmach-Aktionen bieten eine Menge an Spaß, Unterhaltung und Wohlbefinden. Sie bekommen das Faltblatt in der Ackerbürgerei.